New PDF release: Aggressive Jugendliche: Fakten, Theorien, Hintergründe und

By Thomas Biedermann, Ernst Plaum

ISBN-10: 3322976742

ISBN-13: 9783322976741

ISBN-10: 3824443708

ISBN-13: 9783824443703

Theoretische Erklärungskonzepte der Aggressivität von Jugendlichen reichen von biologisch-physiologischen Ansätzen bis hin zu psychologischen und soziologischen Modellvorstellungen. Die meisten empirischen Arbeiten bedienen sich eines einseitigen monomethodalen Vorgehens. Daten werden in shape von mündlichen und schriftlichen Befragungen erhoben. Doch sind diese Interviewverfahren - gerade in bezug auf Aggression und Gewalt - sehr anfällig für Verfälschungstendenzen. Thomas Biedermann und Ernst Plaum geben zunächst einen Überblick über die deutschsprachige Fachliteratur. Sie zeigen gesellschaftliche Hintergründe auf und stellen darüber hinaus die Frage nach der Erkennbarkeit aggressiver Tendenzen bei Gruppen und Individuen. Ziel des Buches ist es, die Anwendungsmöglichkeiten einer nicht alltäglichen, praktisch-psychologischen Strategie der Informationsgewinnung vorzustellen. Diese aber kann nur mit einem methodenpluralistischen Vorgehen erfolgversprechend sein.

Show description

Read Online or Download Aggressive Jugendliche: Fakten, Theorien, Hintergründe und methodische Zugangsweisen PDF

Similar german_11 books

Get Die Kurzfristige Erfolgsrechnung PDF

Die erste Auflage dieses Buches ist 1930 erschienen. Es warfare die Zeit, in der die Betriebswirtschaftslehre urn Schmalenbach sich darum bemiihte, das Be triebliche Rechnungswesen weiterzubilden. Die Jahre, die seitdem vergangen sind, haben manches hervorgebracht, das die Kurzfristige Erfolgsrechnung fordern kann.

Download e-book for iPad: Theorien der Public Relations: Grundlagen und Perspektiven by Ulrike Röttger (auth.), Ulrike Röttger (eds.)

Used to be ist PR? Wer braucht PR? Abstrakte Interpretationen, die diese Fragen beantworten und die die Funktionen und Leistungen des Kommunikationsmanagements beschreiben und erklären könnten, liegen bislang nur fragmentarisch vor. Zwar existieren in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen Befunde zu Public kinfolk, überwiegend stehen diese Erkenntnisse jedoch unverbunden nebeneinander und können für sich allein genommen PR immer nur partiell erfassen.

Additional resources for Aggressive Jugendliche: Fakten, Theorien, Hintergründe und methodische Zugangsweisen

Sample text

215), zumal "man deren Provokationscharakter in der Öffentlichkeit kennt" (S. 215). In der Tat scheint es für einen Jugendlichen heutzutage kaum einfacher zu sein, erwachsene Autoritäten herauszufordern und Aufmerksamkeit bei Lehrkräften zu erregen, als durch den Gebrauch radikalistisch gefärbten Spruchguts oder "öffentlichkeitswirksame Auftritte mit rechtsextremer Etikettierung" (Reformat, 1993, S. 33; vgl. etwa auch Pilz, 1993, S. 13). Zirk (1994, S. 11, S. 28-30) weist in diesem Zusammenhang allerdings auf eine nicht immer eindeutige, teilweise vielleicht sogar etwas inflationäre Begriffsverwendung hin, die bisweilen kaum hinreichend zwischen (Neo-)Nationalismus, Faschismus, Radikalismus, Extremismus und ähnlichen Termini trennscharf differenziert, und zudem noch eine ganz andere Problematik aufwirft, die aber in den obigen Abschnitten bereits andeutungsweise anklang: Oft handelt es sich nämlich bei nicht wenigen, der sowohl als "Rechte" oder "Linke" apostrophierten Jugendlichen nur um das Vorhandsein präund pseudopolitischer Einstellungen (Zirk, 1994, S.

Weder an "Ausmaß und ... , S. 14) der Vergehen hat sich fortan etwas "geändert" (S. 15) und die Diagnose "Angegriffen und bedroht in Deutschland" (Beckmann, 1993, S. 16) scheint kaum etwas an Gültigkeit und Aktualität eingebüßt zu haben. Als rechtsextremistisch eingestufte Gewalttaten in der Bundesrepublik werden fast ausschließlich von männlichen Jugendlichen verübt, weibliche Protagonisten sind eindeutig unterrepräsentiert (Breyvogel, 1993a, S. 16-18; Homfeldt & Schenk, 1995, S. 59-62; Kersten, 1994, S.

14) und obwohl nur "ein Fünftel der Bundesbürger" in den neuen Bundesländern beheimatet ist, werden dort "fast die Hälfte aller rechtsradikal motivierten Straftaten in Deutschland ... verübt" (Ramelsberger, 1998, S. 3). Überdies scheinen im Osten mittlerweile florierende Skinheadkulturen etabliert zu sein, die "Vietnamesen klatschen" (Wehner, 1998, S. 9; eine Zusammenstellung der wichtigsten Begrifflichkeiten zur Jugendsprache findet man etwa bei Zirk, 1994, S. 116-123), "Ausländer, Punker, Linke [und] Behinderte ...

Download PDF sample

Aggressive Jugendliche: Fakten, Theorien, Hintergründe und methodische Zugangsweisen by Thomas Biedermann, Ernst Plaum


by Paul
4.1

Rated 4.56 of 5 – based on 34 votes