Download e-book for kindle: Albert Salomon: Werke. Band 2: Schriften 1934 - 1942 by Albert Salomon, Peter Gostmann, Gerhard Wagner

By Albert Salomon, Peter Gostmann, Gerhard Wagner

ISBN-10: 3531156977

ISBN-13: 9783531156972

Show description

Read Online or Download Albert Salomon: Werke. Band 2: Schriften 1934 - 1942 PDF

Similar history_1 books

New PDF release: AEG G.IV

AEG G. IV КНИГИ ;ВОЕННАЯ ИСТОРИЯ AEG G. IV(Windsock Datafile 51)By Peter M. GroszPublisher: Albatros Productions Ltd199540 Pages ISBN: 0948414669PDF28 MBOur moment German bomber monograph profiles the AEG GIV, a sort which heretofore has stood within the shadows of its higher recognized contemporaries, the Gotha and the Friedrichshafen.

Download e-book for iPad: The Universal History of Computing: From the Abacus to the by Ifrah G., et al.

An excellent follow-up to a landmark overseas bestseller"Suppose each tool might by means of command or via anticipation of want execute its functionality by itself; believe that spindles may possibly weave in their personal accord, and plectra strike the strings of zithers by means of themselves; then craftsmen might haven't any want of hand-work, and masters haven't any want of slaves.

Extra resources for Albert Salomon: Werke. Band 2: Schriften 1934 - 1942

Example text

Kraft dieser göttlichen Erhabenheit ist allen menschlichen Seelen, auch den ungeborenen, unausweichlich vorherbestimmt, ob ihr Weg in den Himmel oder in die Hölle führt. Für die Anhänger Calvins wurde die Prädestinationslehre zur entscheidenden Macht, die ihren Alltag bestimmte. Denn sie ließ ihnen nur den einen Weg sich zu versichern, dass sie im Zustand der Gnade sind: indem sie ihrer Berufung folgten. Die Hingabe an ihre Arbeit, die sorgfältigste und gewissenhafteste Erfüllung ihrer Pflichten, ebenso rastloses wie erfolgreiches Tätigsein, und all dies zum Ruhm Gottes – nur auf diesem Weg lässt sich Gewissheit darüber gewinnen, zu den Auserwählten und Geretteten zu zählen.

Koehler 1954. 36 Tocqueville ches Bekenntnis. Sobald die politische Tätigkeit für ihn abgeschlossen war, wandte er sich wieder neuen Arbeiten zu. Im Jahre 1856 erschien dann Das Alte Reich und die Revolution,d als erster Band einer auf drei Bände berechneten Darstellung der Revolution und des Empire. Auch dieses Buch von Tocqueville wurde, wenn auch mit Kritik, so doch mit dem Respekt und der Verehrung aufgenommen, die das Werk eines großen Schriftstellers verdient. Sein Ruhm und Nachruhm, er starb bereits 1859 im Alter von 54 Jahren, waren seitdem in der ganzen gebildeten Welt unbestritten.

Wie aber konnte es geschehen, dass das Anhäufen von Geld zu einem Selbstzweck wurde, geradezu als eine moralische Pflicht betrachtet wurde? Den Aristokraten zu Zeiten des Feudalismus wäre eine solche Vorstellung absurd vorgekommen; jeder freie Bürger im alten Griechenland oder im alten Rom hätte ein solches Gebaren als erniedrigend empfunden. Was war also geschehen, dass Geschäftsleute glauben konnten, ihre Profitgier sei eine moralische Pflichterfüllung? Für die Erörterung dieser Frage ist der Hinweis unerlässlich, dass Luthers ablehnende Haltung gegenüber dem Asketizismus katholischer Provenienz für alle protestantischen Konfessionen von größter Bedeutung ist.

Download PDF sample

Albert Salomon: Werke. Band 2: Schriften 1934 - 1942 by Albert Salomon, Peter Gostmann, Gerhard Wagner


by George
4.5

Rated 4.79 of 5 – based on 7 votes