Read e-book online Allgemeinmedizin und Recht PDF

By Dr. med. Peter A. Hamann, Dr. iur. Hermann Fenger (auth.)

ISBN-10: 3642170617

ISBN-13: 9783642170614

ISBN-10: 3642620469

ISBN-13: 9783642620461

Das Buch richtet sich an Allgemeinmediziner, die in vertrauter Sprache und shape Antworten auf spezifische juristische Fragen und Probleme suchen. Die gemeinsame Erarbeitung durch einen Juristen und Allgemeinmediziner erlauben eine hohe Praxisrelevanz bei gleichzeitiger juristischer Genauigkeit. Typische Situationen und Probleme des allgemeinmedizinischen Alltags in Klinik und Praxis werden juristisch durchleuchtet. Sofort umsetzbare Antworten werden ergänzt durch Checklisten und Praxistipps. Zukünftige Entwicklungen wie der Einfluss des europäischen Rechts auf die tägliche Arbeit oder auch Netzstrukturen werden berücksichtigt. Ein detailliertes Stichwortverzeichnis erleichtert das Auffinden der entsprechenden Themen. Das Buch richtet sich an Allgemeinmediziner aber auch an Ärzte in der Weiterbildung in Klinik, Praxis und Verwaltung, um insbesondere Unsicherheiten in Bezug auf juristische Fragen dieses Fachgebietes zu nehmen.

Show description

Read Online or Download Allgemeinmedizin und Recht PDF

Best german_11 books

New PDF release: Die Kurzfristige Erfolgsrechnung

Die erste Auflage dieses Buches ist 1930 erschienen. Es conflict die Zeit, in der die Betriebswirtschaftslehre urn Schmalenbach sich darum bemiihte, das Be triebliche Rechnungswesen weiterzubilden. Die Jahre, die seitdem vergangen sind, haben manches hervorgebracht, das die Kurzfristige Erfolgsrechnung fordern kann.

Download e-book for kindle: Theorien der Public Relations: Grundlagen und Perspektiven by Ulrike Röttger (auth.), Ulrike Röttger (eds.)

Was once ist PR? Wer braucht PR? Abstrakte Interpretationen, die diese Fragen beantworten und die die Funktionen und Leistungen des Kommunikationsmanagements beschreiben und erklären könnten, liegen bislang nur fragmentarisch vor. Zwar existieren in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen Befunde zu Public family members, überwiegend stehen diese Erkenntnisse jedoch unverbunden nebeneinander und können für sich allein genommen PR immer nur partiell erfassen.

Additional resources for Allgemeinmedizin und Recht

Example text

1 K¨undigung durch den Patienten Der Privatpatient kann den Arztvertrag jederzeit k¨undigen. Es muss kein wichtiger Grund hierf¨ur vorliegen. Dies entspricht dem Selbstbestimmungsrecht des Patienten und dem Wesen des Arztvertrages, der auf gegenseitigem Vertrauen basiert. Der Arzt hat dann einen Anspruch auf Teilverg¨utung. Der gesetzlich versicherte Patient kann den Vertrag nur aus einem wichtigen Grund k¨undigen und den Arzt wechseln (§ 76 II SGB V). Andernfalls hat der Versicherte die Mehrkosten zu tragen, wenn er ohne zwingenden Grund einen anderen als den n¨achst erreichbaren an der kassen¨arztlichen Versorgung teilnehmenden Arzt in Anspruch nimmt.

LI KR 705/03). Nach Auffassung des LSG Darmstadt ist die Wirksamkeit der Akupunktur wissenschaftlich nicht ausreichend nachgewiesen. Die Informationen u¨ ber das Leistungsspektrum und die Sinnhaftigkeit dieser Leistungen muss sachlich, richtig, objektiv und vollst¨andig sein. Der Patient darf durch den Vertragsarzt nicht beeinflusst werden, indem dieser die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung als nicht ausreichend oder ungen¨ugend darstellt. Die Initiative f¨ur eine privat¨arztliche Behandlung des gesetzlich krankenversicherten Patienten muss also von diesem ausgehen.

Generell delegationsf¨ahig sind einfache Verbandswechsel, Wechsel eines Dauerkatheters, labor- und radiologische Leistungen. Im Einzelfall d¨urfen qualifizierte nicht¨arztliche Mitarbeiter mit Injektionen, Wechsel von Infusionsl¨osungen und Blutentnahmen beauftragt werden. Unabdingbare Voraussetzung ist, dass die Art und Schwere des Krankheitsbildes die pers¨onliche T¨atigkeit des Arztes nicht verlangt und der nicht¨arztliche Mitarbeiter die erforderliche Qualifikation, Zuverl¨assigkeit und Erfahrung hat.

Download PDF sample

Allgemeinmedizin und Recht by Dr. med. Peter A. Hamann, Dr. iur. Hermann Fenger (auth.)


by Thomas
4.0

Rated 4.73 of 5 – based on 12 votes