Download e-book for iPad: Privatsache Kind — Privatsache Beruf: „... und dann hab’ ich by Helga Krüger, Claudia Born, Beate Einemann, Stine Heintze,

By Helga Krüger, Claudia Born, Beate Einemann, Stine Heintze, Helga Saifi

ISBN-10: 3322971740

ISBN-13: 9783322971746

ISBN-10: 3810005711

ISBN-13: 9783810005717

Das vorliegende Buch ist Ergebnis eines Forschungsprojektes, in des sen Mittelpunkt die Fragen nach der Bewaltigung jener section im Leben von Frauen steht, in der sie durch Kinder, die noch nicht das Kindergarten- oder Schulalter erreicht haben, mit hohen Farnilienaufga ben konfrontiert sind. Viele Frauen scheiden wahrend dieser section aus dem Erwerbsleben aus und widmen sich ganz dem variety. Fur die ubrigen wird die Erwerbsarbeit schwieriger. "Da mu6 guy schon mal ein biB chen flexibel sein," setzt die ganztagsberufstatige Kontoristin ihre Aus sage fortress, die wir als Titel flir dieses Buch gewahlt haben. Frauen, die Ra stellis der state? Welche Rolle spielen sie auf dem Arbeitsrnarkt, in der Sozialpolitik, in der Familie? Wir haben uns auf der foundation qualitativer In terviews in langen Gesprachen mit der Sichtweise und Interpretation der Frauen uber ihre Lage auseinandergesetzt, mit erwerbstatigen und nicht erwerbstatigen Muttem unter dreijahriger Kinder. Diese Interviews bil den die Grundlage dieses Buches. Die Auswertung der Interviews gruppiert sich urn die von den Frauen am meisten diskutierten Probleme, die der Bedeutung der Erwerbsarbeit, der cause und Chancen, sie beizubehalten oder aufzugeben (Kap. 11), den Kontroversen urn den, Nothilfecharakter' angebotener Betreuungs moglichkeiten flir ihre Kinder (Kap. 111), der zunehmenden Tendenz zur gewollten oder erzwungenen Selbstorganisation von Betreuungsformen, die dem einen als gute Losung erscheinen, dem anderen als Notbehelf an gesichts staatlicher Reprivatisierungsversuche schon erreichter offentli cher Unterstutzungen (Kap. IV).

Show description

Read or Download Privatsache Kind — Privatsache Beruf: „... und dann hab’ ich ja noch Haushalt, Mann und Wäsche“ PDF

Best german_11 books

Download PDF by Theodor Beste: Die Kurzfristige Erfolgsrechnung

Die erste Auflage dieses Buches ist 1930 erschienen. Es conflict die Zeit, in der die Betriebswirtschaftslehre urn Schmalenbach sich darum bemiihte, das Be triebliche Rechnungswesen weiterzubilden. Die Jahre, die seitdem vergangen sind, haben manches hervorgebracht, das die Kurzfristige Erfolgsrechnung fordern kann.

Ulrike Röttger (auth.), Ulrike Röttger (eds.)'s Theorien der Public Relations: Grundlagen und Perspektiven PDF

Used to be ist PR? Wer braucht PR? Abstrakte Interpretationen, die diese Fragen beantworten und die die Funktionen und Leistungen des Kommunikationsmanagements beschreiben und erklären könnten, liegen bislang nur fragmentarisch vor. Zwar existieren in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen Befunde zu Public kin, überwiegend stehen diese Erkenntnisse jedoch unverbunden nebeneinander und können für sich allein genommen PR immer nur partiell erfassen.

Extra resources for Privatsache Kind — Privatsache Beruf: „... und dann hab’ ich ja noch Haushalt, Mann und Wäsche“

Example text

Mit einem qualitativen Abstieg, im Rahmen der Erwerbsarbeit besonders häufig. Mütter sind wegen ihrer kleinen Kinder darauf angewiesen, ihre erwerbsbedingte auBerhäusliche Abwesenheit so kurz wie möglich zu gestalten. Das bedeutet, daB sie ihren Arbeitsplatz in erster Linie nach Kriterien wie Lage und Dauer der Arbeitszeit und der Entfemung zwischen Wohnung und Arbeitsstelle, aber weniger als Männer nach Kriterien der Qualifikation und der Höhe des Verdienstes aussuchen können. Und dennoch fiel es uns besonders schwer, Arbeiterinnen mit unter dreijährigem Kind zu finden.

Also Du machst die Tür zu und sagst: 'So, ich binjetzt fiir'n paar Stunden weg', und wenn ich nachher wiederkomme, dann fängst Du so'n biBchen frischer wieder zuhause an, weil Du 'ne Unterbrechung hattest und mal was anderes urn die Ohren, als wenn Du jetzt immer nur zuhause bist und immer nur fiir die Familie da ... .. Wenn ich dann urn drei in den Laden komme, bin ich da alleine. Ich brauch' erstmal mit keinem zu reden, weil da niemand ist, dem ich was erzählen muS, oder den ich da gut unterhalten muS, weil der LangeweiIe hat ...

4 Geschlechtsspezifisches: Der weibliche und der männliche Bliek au! die Erwerbstätigkeit Berufsarbeit hat fiir Frauen deshalb eine andere Bedeutung als fiir Männer, weil ihr Bezugspunkt fiir die Bewertung ihrer Tätigkeit ein anderer ist: Während die von uns befragten Mütter in der Regel ihren Bliek vom Hausfrauenalltag mit Kleinkind auf das Berufsleben richten, wird der männliche Blick auf die Berufstätigkeit eher bestimmt vom alternativlosen Zwang, arbeiten zu müssen und keine Vergleichserfahrungen zu haben.

Download PDF sample

Privatsache Kind — Privatsache Beruf: „... und dann hab’ ich ja noch Haushalt, Mann und Wäsche“ by Helga Krüger, Claudia Born, Beate Einemann, Stine Heintze, Helga Saifi


by Paul
4.1

Rated 4.92 of 5 – based on 15 votes